Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom

In einem Forschungsschwerpunkt der Pneumologie werden Patienten mit dem obstruktivem Schlaf-Apnoe-Syndrom detailliert untersucht und in Forschungsprojekte einbezogen. Von Interesse sind für uns insbesondere der Effekt von CPAP-Behandlungen auf verschiedene Gefässe und ob sich das Obstruktive Schlafapnoe-Syndrom mittels Atemanalyse diagnostizieren lässt. In einer weiteren Studie beurteilen wir die Auswirkungen dieser Erkrankung auf die thorakale Aorta. Zusätzlich untersuchen wir die Prävalenz von obstruktiver Schlafapnoe in verschiedenen Erkrankungen.

Falls Sie Interesse haben, an einem Forschungsprojekt teilzunehmen, informieren wir Sie gerne ausführlich und lassen Ihnen weitere schriftliche Informationen unverbindlich zukommen. Sie können sich jederzeit an die genannte Kontaktadresse wenden.

Aktuelle Projekte

TitelEthik-NummerClinical trial Registration
Is obstructive sleep apnea a risk factor for thoracic aortic aneurysm expansion? A prospective cohort study2014-0035
​2016-00384
Effekt von wiederholten Pulsoxymetrien auf Diagnosestellung und Therapieentscheidungen in Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (ELSA)
​2018-02305
​Obstruktive Schlafapnoe in Sarkoidose
​2019-01604



Auskunft

Tel. +41 44 255 48 01
Fax +41 44 255 44 51
forschungkohler@usz.ch

Team

Prof. Dr. med. Malcolm Kohler, Klinikdirektor
PD Dr. med. Christian Clarenbach, Oberarzt
Dr. med. Maurice Roeder, Forschungsarzt
Noriane Sievi, MSc, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontaktadresse

Klinik für Pneumologie
Prof. Dr. med. Malcolm Kohler
UniversitätsSpital Zürich
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Letzte Aktualisierung: 11.11.2019 | Verantwortlich:
Prof. Dr. med. Malcolm Kohler

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.