Atemanalyse mittels Massenspektrometrie

Die Ausatemluft enthält tausende von flüchtigen Bestandteilen, meist in geringster Konzentration. Mit speziell adaptierten Massenspektrometrie-Geräten können diese Stoffe nachgewiesen werden. Das Forschungsprojekt erfolgt in direkter Zusammenarbeit mit der ETH Zürich.

Wir erstellen eine Datenbank mit Atemprofilen von gesunden Probanden, sowie Patienten mit verschiedenen pulmonalen Erkrankungen wie z.B. COPD, cystische Fibrose und obstruktive Schlafapnoe. Ziel ist es, diese Atemprofile zu vergleichen und zu untersuchen, ob über die Ausatemluft Krankheiten diagnostiziert werden können. Dies ist für die Entwicklung neuer diagnostischer Tests bedeutungsvoll. Die Atemanalyse ist ungefährlich und nicht invasiv, was sie zu einem klinisch sehr attraktiven Test macht.

Atemanalyse bei Patienten

Aktuell führen wir Atemanalysen bei Patienten mit Lungenkrebs, Lungenfibrose und obstruktiver Schlafapnoe durch.

Falls Sie Interesse haben, an einem Forschungsprojekt teilzunehmen, informieren wir Sie gerne ausführlich und lassen Ihnen weitere schriftliche Informationen unverbindlich zukommen. Sie können sich jederzeit an die genannte Kontaktadresse wenden.

Aktuelle Projekte

TitelEthik-NummerClinical trial Registration
​2015-0607
2016-00384



Auskunft

Tel. +41 44 255 17 43
Fax +41 44 255 44 51
atemanalyse@usz.ch

Team USZ

Prof. Dr. med. Malcolm Kohler, Klinikdirektor
Pract. med. Sira Thiel, Doktorandin
Dr. med. Thomas Gaisl, Forschungsarzt
Martin Osswald, PhD-Doktorand
Lisa Marxt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Team ETH Zürich

Prof. Dr. med. Renato Zenobi, ETH Professur für organische Chemie
Martin Gaugg, MSc, Doktorand
Nora Nowak, MSc, Doktorandin
www.zenobi.ethz.ch

Kontaktadresse

Klinik für Pneumologie
Prof. Dr. med. Malcolm Kohler
UniversitätsSpital Zürich
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Letzte Aktualisierung: 18.06.2018 | Verantwortlich:
Prof. Dr. med. Malcolm Kohler