Zystische Fibrose

Die zystische Fibrose (CF) ist europaweit die häufigste Erbkrankheit. Insbesondere die Lunge ist von der Erkrankung betroffen, aber auch die Bauchspeicheldrüse, die Leber, der Magen-Darm-Trakt, und auch andere Organe können beteiligt sein.

Mit den Fortschritten der Medizin ist das Überleben der CF-Betroffenen heute wesentlich besser als noch vor 10 Jahren, obwohl es noch keine ursächliche Therapie gibt. Mehr als die Hälfte der CF-Betroffenen leben heute über 40 Jahre. Mit dem besseren Überleben ist die CF heute eine Krankheit des Erwachsenen geworden mit dem Anspruch, CF-Betroffene in spezialisierten adulten CF Zentren zu betreuen, so wie es die Behandlungsrichtlinien der europäischen Fachgesellschaft (European Cystic Fibrosis Society, ECFC) fordern.

Multidisziplinäre Behandlung

Im UniversitätsSpital Zürich existiert seit über 10 Jahren eine Sprechstunde für Erwachsene mit CF. Aktuell werden fast 100 erwachsene CF Patienten betreut, somit ist das Zürcher CF Zentrum eines der grössten in der Schweiz. Die CF Sprechstunde besteht aus einem multidisziplinären Team. Neben drei Lungenfachärzten, die auf die Behandlung von CF Patienten spezialisiert sind, und weiteren Spezialärzten anderer Fachrichtungen und einer CF-Koordination («CF Nurse») werden die CF-Betroffenen durch einen Sozialberater, Ernährungsberaterinnen und eine Physiotherapeutin ganzheitlich betreut.

Lungentransplantation bei CF

Bei einer fortgeschrittenen CF Lungenerkrankung besteht als ultimative Therapie die Option einer Lungentransplantation. Über ein Drittel aller lungentransplantierten Patienten des Zürcher Lungentransplantationsprogrammes sind Patienten mit CF. Durch eine Lungentransplantation verbessert sich nicht nur das Überleben der CF-Betroffenen insgesamt, sondern auch ihre Lebensqualität. Von der engen Zusammenarbeit zwischen dem CF-Team und dem Lungentransplantationsteam in Zürich profitieren die CF-Betroffenen direkt.

Fachwissen Zystische Fibrose.png

Kooperation

Das Zürcher CF Team kooperiert mit anderen CF Zentren in der Schweiz. Mit dem Kinderspital Zürich besteht seit vielen Jahren ein Transitionsprogramm für die adoleszenten CF Patienten.

Das Zürcher CF Team kooperiert aber auch mit den CF Zentren im Ausland und innerhalb der European Cystic Fibrosis Society (ECFS). Das CF Zentrum des USZ in Zusammenarbeit mit dem Kinderspital Zürich ist kürzlich als neues Mitglied für den Clinical Trials Network (www.ecfs.eu/ctn) für den ECFS aufgenommen worden.

Fachwissen Zystische Fibrose 4.jpg
 
Sprechstunde Zystische Fibrose
Aktuelle Forschung Zystische Fibrose

Letzte Aktualisierung: 12.12.2016 | Verantwortlich:
Prof. Dr. med. Malcolm Kohler