Lungenfunktionslabor

Im Lungenfunktionslabor werden spezialisierte Tests zur Evaluation der Atemmechanik, des Gasaustausches und der körperlichen Leistungsfähigkeit durchgeführt. Diese Untersuchungen erlauben es, Ursachen der verminderten Leistungsfähigkeit, Atemnot, Husten und weitere Beschwerden abzuklären und deren Ursachen zu identifizieren. Zudem erlauben lungenfunktionelle Untersuchungen, die Wirksamkeit der Behandlung von Lungenkrankheiten objektiv zu überprüfen.

Lungenfunktionsdiagnostik

Wir führen neben der Spirometrie zur Messung der dynamischen Lungenvolumina die Ganzkörperplethysmografie, Messungen der Difffusionskapazität der Lunge, Asthmatests (Bronchoprovokationstests, NO-(Stickoxid)- Konzentration in der Ausatmungsluft) und verschiedene Atemmuskeltests durch.

Fachwissen Lungenfunktionslabor 2-min.png

Leistungsdiagnostik

Viele Funktionsstörungen der Atmung und des Kreislaufs werden erst bei körperlicher Belastung erkennbar und auch gewisse Symptome treten erst bei Anstrengung auf. Leistungstests auf dem Fahrradergometer, Laufband oder während eines standardisierten Gehtests erlauben es, die Leistungsfähigkeit objektiv zu beurteilen.

Diese Untersuchungen liefern Informationen um zu erkennen, aufgrund welcher körperlichen Beeinträchtigung die Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist.

Fachwissen Lungenfunktionslabor 3-min.png

 Lungenfunktionslabor

Letzte Aktualisierung: 21.06.2017 | Verantwortlich:
Prof. Dr. med. Malcolm Kohler